Preise in € inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten Versandkostenfrei ab 75 €
/ Körperpflege / Duften
eskay Deo Ember
14,00 Euro

inkl. MwSt., zzgl. VERSANDKOSTEN
Lieferung in 1 bis 3 Tagen


Achtung, das Etikett entspricht dem auf dem Produktbild Nr. 2.

Das Produkt:
Hach, wo sollen wir nur anfangen? Beim hammermäßigen Duft? Bei der (fast ganz) plastikfreien Verpackung? Beim schönen Design oder ... Moment mal ... bei der Tatsache, dass es bis abends wirkt? Unsere neuen Lieblinge sind die Deo-Cremes von eskay Essentials, einer Manufaktur mit Sitz in Berlin. Sie sind ohne alles hergestellt, was Deos nicht brauchen, und mit allem, was so nötig ist.

Duft:
Ember. Holzig-würziger Duft nach Zeder, Zypresse und Vetiver. Warm, herb; für jene, die Unisex-Düfte mögen.

Anwendung:
Es handelt sich um eine Deocreme, die am besten mit den Fingern - oder wer mag, mit einem Spatel, aus dem Gläschen geholt wird. Eine erbsengroße Menge wird auf der Achselhaut verteilt.

Je wärmer der Ort ist, an dem das Deo gelagert wird, desto mehr Abrieb gibt es beim Auftragen (weichere Masse - mehr Deo auf der Haut). Das Deo kann auch im Kühlschrank zwischengelagert werden.

Eigenschaften:
Tierversuchsfrei, aluminiumfrei, mineralölfrei, parfümfrei, pflanzenbasiert.

Inhalt:
60 Milliliter.

Maße:
Ca. 5,5 Zentimeter hoch, Durchmesser 5 Zentimeter.

Inhaltsstoffe:
Kokosnussöl, Sheabutter, Backpulver, ätherische Öle.

Vollständige Inhaltsangaben:
coconut oil* (cocos nucifera), tapioca starch*, shea butter* (butyrosperum parkii), baking soda (sodium bicarbonate), kaolin clay, essential oils of cypress* (cupressus sempervirens), cedarwood* (cedarus atlantica), vetiver* (vetiveria zizanoides).
*certified organic ingredients

Hergestellt in Deutschland.

Ist dieses Produkt vegan?
Ja.

Verpackung:
Glas mit Deckel aus Metall, im Deckel befindet sich eine mit Kunststoff überzogene Pappscheibe.

So liefert eskay Essentials an monomeer:
eskay liefert im Pappkarton mit Papierklebeband, yeay! Drinnen befanden sich Pappe und Blisterfolie als Füllmaterial.

So liefert monomeer an Euch:
Wir liefern Euch komplett plastikfrei. Dafür sind wir monomeer.

eskay. Brooklyn in Berlin


Uns kam das doch gleich so brownstone-brooklyn-mäßig vor, das Design und - also, mal ehrlich - auch der Geruch der eskay-Deos. Und siehe da, Saqera, die Gründerin von eskay, kommt aus Brooklyn. Wohnt und produziert aber jetzt in Berlin. Paßt ja auch: Berlin ist ja irgendwie das Brooklyn von Brandenburg. 


In einem Interview nach den Inhaltsstoffen ihrer Deos befragt, sagte sie: „It’s a symphony of things. You have sweat and you have ‚funk‘. Gegen den Schweiß wird Backpulver verwendet, und für den Funk verschiedene ätherische Öle.


Derzeit überlegt Saqera, ob sie vielleicht einen Lippenbalsam herstellen soll … oder einen Raumduft? Wir sind gespannt. Und freuen uns darauf.