Preise in € inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten Versandkostenfrei ab 75 €
/ Papeterie
Calepino Notizbuch klein kariert, 3er-Set
9,00 Euro

inkl. MwSt., zzgl. VERSANDKOSTEN
Lieferung in 1 bis 3 Tagen


Das Produkt:
Notizbücher in einem Plastikfrei-Laden? Sind die nicht immer aus Papier? Ja, sind sie schon - aber sie sind auch fast immer nochmal in eine Plastikfolie eingewickelt, und das ist ja dann nur der halbe Spaß.

Aus diesem Grund dachten wir, dass es eine feine Sache wäre, Notizbücher ins Sortiment zu nehmen, die nicht nur schön sind, sondern auch öko, ohne Plastikfolie und so. Die von Calepino zum Beispiel, einer kleinen Papierwerkstatt aus der Bretagne. Statt Plastikfolie verwendet Calepino einfach Karton. Das sieht auch gleich viel hübscher aus.

Type:
Kariert - weißes Notizpapier mit Karos. Die Karos haben einen Abstand von 5 x 5 Millimetern.

Inhalt:
3 Notizbücher à 48 Seiten.

Größe:
9 x 14 Zentimeter. Etwas kleiner als A6, ideal für die (Gesäß-)Tasche.

Design:
- Papiergewicht der Innenseiten: 90 Gramm.
- Seiten geheftet.
- Die Notizbücher ist außen beige/naturfarben mit grünen Streifen.
- Vordere Umschlaginnenseite mit Feldern zum Eintragen der Besitzerin/des Besitzers.
- Hintere Umschlaginnenseite mit kleinem Text und abgedrucktem Lineal.

Material:
Innenseiten: 100% recyceltes Papier, FSC- und PEFC-zertifiziert.
Umschlagseiten und Kartonummantelung: 100% recyceltes Papier, zertifiziert mit dem "Blauen Engel".
Gedruckt mit vegetabilen Farben.
2 Heftklammern.

Hergestellt in Frankreich.

Ist dieses Produkt vegan?
Dazu liegen uns leider keine Informationen vom Hersteller vor.

Verpackung:
Die 3 Notizbücher sind einem Umschlag aus Karton verpackt.

So liefert Calepino an uns:
Calepino schickt uns die Notizbücher in einem Pappkarton mit Papierklebeband. Die großen Bestelleinheiten sind sortiert in Blisterfolie eingewickelt. Als Füllmaterial dazwischen wird Papier verwendet.

So liefert monomeer an Euch:
Wir liefern komplett plastikfrei. Dafür sind wir monomeer.

Calepino - ein traditionelles Notizbuch, neu erfunden


Fabrice aus Nantes gibt unumwunden zu, dass Calepinos weder von Hemingway noch von Picasso je benutzt wurden. Geht auch gar nicht: Fabrice hat sie „neu“ erfunden und dabei ein klassisches Notizbuch gestaltet. Nachdem er in Dänemark skandinavisches Design schätzen gelernt und bei einem französischen Tagebuch-Hersteller (sowie als Grafikdesigner) gearbeitet hatte, wandte er sich der Papierherstellung zu.


Der Karton für die Calepinos stammt aus einer traditionsreichen Kartonfabrik, die Notizbücher werden in einem lokalen Familienbetrieb gedruckt und geschnitten.


Anders als bei manch anderen plastikfreien Produkten, die mehr oder weniger aus Zufall plastikfrei sind, wollte Fabrice ganz bewußt eine Verpackung aus Plastik vermeiden und entschied sich daher für Karton.