Kooshoo Haarband aus Naturkautschuk

22,95 €

Farbe

Material

75% GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle, 25% Naturkautschuk, "low-impact"-Färbung, Label aus Baumwolle.

Größe

Einheitsgröße. Bandlänge ca. 112 Zentimeter, Breite 1 Zentimeter.

Verpackung

Unverpackt. Mit einem Info-Anhänger aus Pappe aus 100% Recycling-Papier und einer kleinen Sicherheitsnadel.

Entsorgung

Im Restmüll.

Herkunft

Hergestellt in den USA.

Ist dieses Produkt vegan?

Ja, und cruelty-free.

So kommt das Produkt zu uns

Kooshoo hat in den letzten Jahren stetig an der Verpackung gearbeitet: Mittlerweile erreichen uns je 10 der Haarbänder in liebevoll per Hand beschrifteten Papierumschlägen. Lediglich der Versandkarton hat noch Kunststoffklebeband und eine Kunststoffversandtasche.

So beliefert Euch monomeer

Wir liefern Euch natürlich auch komplett plastikfrei. Dafür sind wir monomeer.

Praktisch und dekorativ zugleich, das sind die Kooshoo-Haarbänder aus Naturkautschuk und Bio-Baumwolle. Sie werden zwei mal um den Kopf gewickelt und in der Länge variiert, indem sie mit einem Knoten justiert werden. 

Es handelt sich um ein schmales Haarband, das elastisch ist. Die Haarbänder können kalt mit ähnlichen Farben gewaschen werden und sollten liegend trocknen.

+ Produktdetails

Inhalt: 1 Haarband, hellblau und hellgrün (fast neongrün) - das Band hat einen Farbverlauf. Label aus Baumwolle, naturfarben mit zwei roten Punkten.

+ Gut zu wissen

Dieses Produkt ist die Zero-Waste-Alternative zu: Stirnbändern aus Kunstfasern.

Lebensdauer / Haltbarkeit des Produkts: Die Produkte von Kooshoo sind äußerst stabil gewebt und dadurch sehr langlebig. 

Nachfüllbarkeit / Ersatzteile: nicht nachfüllbar.

Hinweise zur Produktpflege: Mit kaltem Wasser waschbar, nur sanften Schleudergang verwenden, liegend trocknen lassen.


Kooshoo - feeling good
Kooshoo heißt auf Norfolk Island, einer australischen Insel im Südpazifik, „sich gut fühlen“ - und Kooshoo-Gründerin Rachel, die von Norfolk Island stammt (lustig, dies bei google maps einzugeben und wieder mal festzustellen, wieviel Ozean es auf diesem Planeten gibt), wollte genau dieses Gefühl mit ihren Produkten vermitteln. Zusammen mit Mann Jesse gründete sie in Vancouver/British Columbia eine Firma für ökologische elastische Gewirke (würde der deutsche Zoll sagen, wie wir gelernt haben), also Sachen, die man um die Haare machen kann.

Hergestellt werden die Haarbänder in Kalifornien, heraus kommen Produkte mit West Coast-vibes par excellence. Das hat auch damit zu tun, das Rachel und Jesse begeisterte Yogis sind. Auf ihrem Blog findet man auch einige Mediationsvideos. 

Die Haarbänder werden in Greater L.A. in kleinen Familienbetrieben genäht und in einer zu 100% mit Solarstrom betriebenen Färberei gefärbt.