Preise in € inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten Versandkostenfrei ab 75 €
/ Körperpflege
Neuzeuger Naturseife Rose
9,90 Euro

inkl. MwSt., zzgl. VERSANDKOSTEN
Lieferung in 2 bis 4 Tagen


Das Produkt:
Neuzeuger Naturseifen werden im Kaltrührverfahren in Handarbeit hergestellt. Was drin ist? Bio-Pflanzenöle, ätherische Öle und getrocknete Kräuter aus biologischem Anbau, Wasser und Natronlauge. Was rauskommt? Eine super Pflege für die Haut. Neuzeuger Naturseifen regulieren die Produktion der Talgdrüsen, Poren verstopfen nicht, die Haut wird rückgefettet und dadurch besonders verwöhnt.

Die Sorte Rose enthält Bio-Rosenöl und wirkt harmonisierend und ausgleichend. Sie ist für jeden Hauttyp und auch zur Gesichtspflege geeignet. Die Seife duftet, richtig, nach Rose.

100% plastikfrei.

Eigenschaften:
Vegan, BIOS-geprüft, ohne Tierversuche hergestellt, harmonisierend und ausgleichend.

Gewicht:
100 Gramm.

Größe des Seifenstücks:
6,5 x 6,5 x 2 Zentimeter.

Inhaltsstoffe:
Olivenöl, Kokosfett, Rapsöl, Rosenöl, Naturfarbe und Natronlauge.

Vollständige Inhaltsangaben:
Sodium Olivate, Aqua, Sodium Cocoate, Sodium Rapseseedate, Olea Europaea Fruit Oil, Glycerin, Brassica Campestris Olifeira Oil, Cocos Nucifeira Oil, Rosa damascema Flower, Beta vulgaris, Rosa Damascena Flower Oil.

Hergestellt in Österreich.

Ist dieses Produkt vegan?
Ja.

Verpackung:
Loses Seifenstück mit einer Papierbanderole. monomeer verpackt die Seifen für den Versand in Seidenpapier, um Abrieb zu vermeiden.

Lieferung:
Neuzeuger Naturseifen liefert an uns in einem Versandkarton mit Kunststoffpackband außenrum. Das Füllmaterial besteht aus Seidenpapier.
Wir liefern komplett plastikfrei. Dafür sind wir monomeer.

Neuzeuger Naturseifen – kalt gerührt, nicht geschüttelt


Neuzeuger Naturseifen werden seit einigen Jahren von der Österreicherin Gabriele Zeiml in Handarbeit hergestellt. Sie verwendet nur erstklassige ätherische Öle und getrocknete Kräuter aus kontrolliert biologischem Anbau. Neuzeuger Naturseifen sind von der BIOS-Kontrollstelle zertifiziert.


Anwendung


Neuzeuger Naturseifen enthalten keine synthetischen Konservierungsmittel. Obwohl die in ihnen enthaltenen ätherischen Öle leicht konservierende Eigenschaften besitzen, haben die Seifen ein begrenztes Haltbarkeitsdatum. Monomeer sagt: Kein Problem. Was so gut riecht, ist ratzfatz weggenascht. 


Messies, Preppies oder Leute mit Platz in der Kühltruhe können die Seifen auch einfrieren. Bloß nicht in Plastiktüten, bitte. Kühl und dunkel lagern hilft aber auch schon mal dabei, an einer Seife lange Freude zu haben. Neuzeuger Naturseifen sollten, wie andere natürliche Seifen auch, nicht in die direkte Sonne oder auf die Heizung gelegt werden – das würde nämlich irgendwann zu einem ranzigen Geruch führen. Die Seife behält dann zwar alle guten Wasch- und Pflege-, aber leider nicht die Dufteigenschaften. Was bei so leckeren Sorten wie Lemongras, Fichtennadel und Lavendel echt schade wäre.


Wie alle Bio-Seifen sind auch Neuzeuger Naturseifen nach dem Gebrauch eher weich und „glitschig“. Sie brauchen eine Weile, um zu trocknen, und sollten deshalb luftig zwischengelagert werden. Wer die Seifen zum Verreisen in verschlossene Seifendosen packt, sollte deshalb so oft wie möglich Luft an die Sache lassen. Dass die Seifen nicht superfest bleiben wie ihre herkömmlichen Kollegen, ist übrigens ein Zeichen ihrer Qualität: Neuzeuger Naturseifen sind mit etwa 6% unverseiftem Öl überfettet, das heißt besonders pflegewirksam. Zum anderen bleibt das enthaltene Glyzerin beim Kaltrührverfahren im Verseifungsprozess vollständig erhalten. Dadurch ist die Seife nach dem Waschen weich – die Haut aber eben auch.


Befinden sich die Seifen für eine Weile in einer Umgebung mit hoher Luftfeuchtigkeit oder sind sie Temperaturwechseln ausgesetzt, können sich weiße Punkte auf der Oberfläche bilden. Der Qualität tut dies keinen Abbruch. Die Punkte können einfach abgewischt werden. Unser Vorschlag: Seife regelmäßig benutzen. Keine Punkte. Keine Probleme mit den Nachbarn.